Aufbauseminar

Unser Aufbauseminar für Fahranfänger

Ihr seid als Fahranfänger während der Probezeit auffällig geworden und müsst nun ein Aufbauseminar (sog. ASF Kurs) teilnehmen? Wir bieten Euch dafür eine passende Lösung. Durch regelmäßige Kurse und unserer Expertise, bringen wir euch wieder sicher auf die Straße.

Wann ist ein Aufbauseminar notwendig?

Beim sogenannten Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) handelt es sich um ein von der Führerscheinbehörde angeordnetes Seminar, dass bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) während Deiner Probezeit verhängt wird. Das Aufbauseminar kannst Du bei einer dafür zugelassenen Fahrschule Deiner Wahl besuchen.

Bei den Vergehen wird zwischen A- und B-Verstößen unterschieden. Fällig ist das Seminar bei einem A-Verstoß (z.B. Missachtung von Ampeln) oder 2 B-Verstößen (z.B. abgefahrene Reifen & Kennzeichenmissbrauch). Prinzipiell bei allen Verstößen, für die man mindestens einen Punkt bekommt.

Hingegen anders lautender Behauptungen handelt es sich keinesfalls um ein freiwilliges Seminar. Dementsprechend gibt es auch keine Möglichkeit, das aufgebrummte Seminar zu verschieben oder gar zu umgehen. Bleibst Du dem Aufbauseminar fern, wird Dein Führerschein eingezogen!

Zu unterscheiden ist das Aufbauseminar für Fahranfänger von einem sog. „besonderen Aufbauseminar“. Solch ein Seminar müssen nur diejenigen Fahranfänger besuchen, die in ihrer Probezeit mit Alkohol oder anderen Drogen am Steuer erwischt wurden.

Wie läuft ein Aufbauseminar bei der Fahrschule Nett in Bonn ab?

Wenn Dir ein Aufbauseminar auferlegt wird, hast Du 3 Monate Zeit, in der Du das Seminar absolviert haben musst.

Ein Aufbauseminar besteht aus vier Sitzungen, wovon eine jeweils 135 Minuten dauert. Unsere Sitzungen finden in einem Zeitraum von zwei und vier Wochen statt, wobei immer eine Sitzung an einem Tag absolviert wird. Die Fahrprobe findet zwischen der ersten und zweiten Sitzung statt. Hierbei veranschlagen wir für jeden Teilnehmer 45 Minuten, wovon 30 Minuten Fahrprobe und 15 Minuten Nachbesprechung sind. Um euch den Kurs so angenehmen und flexibel wie möglich zu gestalten, richten wir uns nach Euch. Wir entscheiden mit euch als Teilnehmer die Uhrzeiten und Eckpunkte des Kurses.

Preise

Kosten in € 


FAQ

Bei uns finden für gewöhnlich ein Mal im Monat ASF Kurse statt. Wir stellen jedoch auch regelmäßig darauf ab, wie viele Anmeldungen uns vorliegen, daher kann es durchaus sein, dass wir auch in höheren Frequenzen Kurse anbieten.

Aufgrund der knappen Plätze möchten wir Dich an dieser Stelle darum bitten, Dich rechtzeitig für ein ASF bei uns anzumelden. Auch um zu verhindern, dass die Frist verstreicht und Du ohne Führerschein dastehst.

Um euch den Kurs so angenehmen und flexibel wie möglich zu gestalten, richten wir uns nach Euch. Wir entscheiden mit euch als Teilnehmer die Uhrzeiten und Eckpunkte des Kurses.

Die Gebühr für den ASF Kurs liegt bei 300€.

Der Kurs muss mindestens 2 Wochen dauern aber höchstens 4 Wochen. Wir brauchen regelmäßig 2 - 3 Wochen für den Kurs

Ist der Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe einer vollziehbaren Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar in der festgesetzten Frist nicht nachgekommen, so ist die Fahrerlaubnis zu entziehen. StVG § 2a (3)

Wurde die Fahrerlaubnis entzogen, weil der Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe nicht an einem Aufbauseminar teilgenommen hat, darf eine neue Fahrerlaubnis nur erteilt werden, wenn der Antragsteller nachweist, daß er an einem Aufbauseminar teilgenommen hat. StVG § 2a (5)

In den Kursen werden die Verkehrszuwiderhandlungen, die bei den Teilnehmern zur Anordnung der Teilnahme an dem Aufbauseminar geführt haben, diskutiert und daraus ableitend allgemein die Probleme und Schwierigkeiten von Fahranfängern erörtert. Durch

  • Gruppengespräche,
  • Verhaltensbeobachtung in der Fahrprobe,
  • Analyse problematischer Verkehrssituationen
  • und durch weitere Informationsvermittlung

versuchen wir ein sicheres und rücksichtsvolles Fahrverhalten zu erreichen. Dabei soll inbesondere die Einstellung zum Verhalten im Straßenverkehr geändert, das Risikobewusstsein gefördert und die Gefahrenerkennung verbessert werden. FeV § 35 (2)

Ein Aufbauseminar besteht aus vier Sitzungen, wovon eine jeweils 135 Minuten dauert. Diese Sitzungen finden in einem Zeitraum zwischen zwei und vier Wochen statt, wobei jedoch nur eine Sitzung an einem Tag absolviert werden darf.