Führerscheinklasse A1

Erlaubte Kraftfahrzeuge:

Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,1 kW/kg nicht übersteigt, sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15 kW.

Mindestalter

16 Jahre alt; keine weiteren Voraussetzungen notwendig

Dein Ablauf

1. Schritt: Die Anmeldung

Melde dich ganz unverbindlich über unser Online-Anmeldung Formular an (den Button dazu findest du ganz unten). Wir vereinbaren dann einen persönlichen Termin wo wir über den Ablauf und das weitere Vorgehen sprechen. Falls du dann noch offene Fragen haben solltest, beantworten wir dir diese natürlich auch gerne.

2. Schritt: Beantrage deinen Führerschein bei der Führerscheinstelle

Dafür brauchst du:

  • Die Bestätigung deiner Fahrschule,
  • ein biometrisches Passbild,
  • deinen Reisepass oder Personalausweis,
  • das Ergebnis eines Sehtests beim Optiker (nicht älter als 2 Jahre),
  • den Nachweis über einen erfolgreich abgeschlossenen Erste-Hilfe-Kurs.

3. Schritt: Schließe den theoretischen Teil ab

  • 16 x 90 min Theorie (12 x Basisunterricht, 4 x Motorradunterricht)
  • Bei Erweiterung: 10 x 90 min Theorie (6 x Basisunterricht, 4 x Motorradunterricht)

4. Schritt: Starte beim Fahren durch

  • Übungsstunden: Grundfahraufgaben und das sichere Beherrschen des Motorrads,
  • die tatsächliche Anzahl hängt von deiner bisherigen Erfahrung und deinem Geschick ab.

Gesetzlich sind 12 Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 5 x 45 Minuten Überlandfahrt,
  • 4 x 45 Minuten Autobahnfahrt und
  • 3 x 45 Minuten Nachtfahrt.
     

5. Schritt: Der Tag der Wahrheit

Du absolvierst deine praktische Prüfung und hältst deinen Führerschein in den Händen.

Preise

(Der Gesamtpreis der Führerscheinkosten variiert nach der Anzahl der Fahrstunden)

4
Es sind mindestens 12 Sonderfahrstunden vorschrieben (5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten)
Kosten in € 


FAQ

Hierzu haben wir dir ein Berechnungstool eingerichtet, das findest du über der FAQ Section. Für die Führerscheinklasse A1 sind mindestens 12 Fahrstunden vorgeschrieben (5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten), wodurch ein Mindestkostenaufwand von 1.180 € entsteht (der Preis variiert nach der Anzahl der Fahrstunden, hinzukommen die Bearbeitungsgebühren der Ämter).

Der Unterschied liegt vor allem im Mindestalter (A1: 16 Jahre und A2: 18 Jahre) und der maximalen Leistung, die beim A1 15 PS (11 kW) und beim A2 48 PS (35 kW) beträgt.
Der A1 Motorradführerschein ist der kleinste Motorradführerschein, der A2 die mittlere Stufe.

Der A1 Motorradführerschein ist ein vollwertiger Motorradführerschein, der sowohl im Inland sowie im Ausland Gültigkeit besitzt.
Sobald man die Voraussetzungen für die Erweiterung auf eine größere Motorradklasse (Besitz mindestens 2 Jahre, Mindestalter erfüllt) erfüllt, kann man ohne theoretische Prüfung und ohne weitere Ausbildungspflicht den Führerschein erweitern.
Dies ist beim B196 Motorradführerschein nicht möglich. Hier müsste man eine komplette Ausbildung (inklusive theoretischer und praktischer Prüfung) machen, um den nächstgrößeren Motorradführerschein machen zu können.

Die praktische Prüfung beinhaltet neben dem Fahren innerorts, das Fahren Außerorts sowie die klassenspezifischen Grundfahraufgaben - diese sind bei Motorrad:

 

  • Slalom mit Schrittgeschwindigkeit
  • Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung
  • Ausweichen ohne Abbremsen
  • Ausweichen nach Abbremsen
  • Slalom
  • Langer Slalom
  • Fahren mit Schrittgeschwindigkeit geradeaus
  • Stop and Go
  • Kreisfahrt